Global Contact: +36 70 335 8480
hu fr es sl sk pl cs de it ru ro en hr

Welche Stoffe muss ich zur Aufnahme in das Verzeichnis melden?


CLP Information

 

EINFÜHRUNG

 

Dieses Dokument ist wichtig für Sie, wenn Ihr Unternehmen eine oder mehrere der folgenden Tätigkeiten ausübt und die betreffenden Stoffe oder Gemische (Zubereitungen) in Verkehr bringt:


  • Es stellt Stoffe (einschließlich isolierter Zwischenprodukte) her, die der Registrierung gemäß REACH-Verordnung unterliegen.

  • Es importiert Stoffe (z. B. Farbstoffe), die der Registrierung gemäß REACH Verordnung unterliegen.

  • Es stellt Stoffe her oder importiert Stoffe, die als gefährlich eingestuft sind, unabhängig von ihrer Menge.

  • Es importiert Gemische, die gefährliche Stoffe enthalten, unabhängig von ihrer Menge.

  • Es importiert Erzeugnisse, die Stoffe enthalten, die der Registrierung gemäß Artikel 7 der REACH-Verordnung unterliegen.

 

Unternehmen, die außerhalb der EU Stoffe herstellen oder Gemische formulieren, müssen keine Meldung an das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) machen. Nicht in der EU ansässige Hersteller und Formulierer, die Stoffe und Gemische in die EU einführen wollen, sollten ihren EU-Importeuren, die die Meldung einreichen müssen, die entsprechenden Informationen (z. B. einen IUCLID-Datensatz) zur Verfügung stellen.

 

Welche Stoffe muss ich zur Aufnahme in das Verzeichnis melden? 

 

Allgemein umfasst die Meldepflicht für das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis alle gefährlichen Stoffe, die in den Geltungsbereich der CLP-Verordnung fallen, entweder allein oder als Teil eines gefährlichen Gemisches oberhalb festgesetzter Konzentrationsgrenzwerte, und die in die EU importiert oder in der EU hergestellt und innerhalb der EU in Verkehr gebracht werden. Auch nicht eingestufte Stoffe, die gemäß REACH-Verordnung der Registrierung unterliegen, d. h. Stoffe, die in einer Menge von 1 Tonne oder mehr pro Jahr hergestellt oder importiert werden, müssen gemeldet werden. Dies umfasst Stoffe als solche, in Gemischen enthaltene Stoffe und Stoffe, die in importierten Erzeugnissen enthalten sind und die nach Artikel 7 der REACH-Verordnung registriert werden müssen. Beachten Sie, dass Sie einen Stoff auch dann melden müssen, wenn seine Einstufung und Kennzeichnung (vollständig) harmonisiert sind und er in Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung aufgeführt ist.

 

Die Einstufung und Kennzeichnung von in Pflanzenschutzmitteln (PPPs) und Biozid-Produkten (BPs) enthaltenen Wirkstoffen ist normalerweise für alle Gefahrenklassen harmonisiert und erscheint sowohl in Tabelle 3.1 als auch in Tabelle 3.2 des Anhangs VI der CLP-Verordnung. Für Wirkstoffe ist immer dann eine Meldung einzureichen, wenn sie in Verkehr gebracht werden.

 

Legierungen werden nach der REACH-Verordnung und der CLP-Verordnung als spezielle Zubereitungen (nach CLP-Terminologie: Gemische) angesehen. Die Komponenten von Legierungen müssen an das Verzeichnis gemeldet werden, wenn sie gefährlich und in den Legierungen in Mengen oberhalb bestimmter Konzentrationsgrenzwerte enthalten sind (siehe Anlage 1 zu diesem Dokument).

 

Polymere müssen zur Aufnahme in das Verzeichnis gemeldet werden, wenn sie als gefährlich eingestuft und auf der Grundlage von Artikel 39 Buchstabe b und Artikel 40 der CLP-Verordnung importiert oder hergestellt und in Verkehr gebracht werden.

 

Die Meldepflicht gilt jedoch nicht für eine Reihe von Stoffen und Gemischen in Form von Fertigerzeugnissen, die für den Endverbraucher oder für Verwendungszwecke bestimmt sind, für die besondere Gesetze gelten, z. B. radioaktive Materialien, Arzneimittel, kosmetische Produkte und Lebens- und  Futtermittel.

 

Stoffe und Gemische für wissenschaftliche Forschung und Entwicklung (F&E) sind von der CLP-Verordnung nur ausgenommen, wenn sie unter kontrollierten Bedingungen im Einklang mit den Arbeits- und Umweltschutzvorschriften der Gemeinschaft verwendet werden und wenn sie nicht in Verkehr gebracht werden. In Situationen, in denen dies nicht der Fall ist, fallen sie unabhängig von ihrer Menge unter die CLP-Verordnung und müssen gemeldet werden, wenn sie auf der Grundlage der verfügbaren Informationen die Kriterien für die Einstufung als gefährlich erfüllen.

 

Im Gegensatz dazu werden die in solchen Polymeren enthaltenen Monomere nicht als in den Verkehr gebracht angesehen und müssen nicht gemeldet werden.

 

Gemäß CLP-Verordnung müssen Importeure von Erzeugnissen die Einstufung und Kennzeichnung eines in einem Erzeugnis enthaltenen Stoffes nicht melden, sofern der Stoff nicht nach Artikel 7 der REACH-Verordnung registriert werden muss.

 

Sie können keine getrennte Meldung für einen Stoff einreichen, den sie in Verkehr gebracht haben, wenn sie ihn bereits gemäß REACH-Verordnung haben registrieren lassen und wenn das Registrierungsdossier die Einstufung und Kennzeichnung gemäß CLP-Verordnung enthält.

 

Tags:  CLPEinstufungsKennzeichnungs


MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
heck out our references!
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References
Check out our references!
MSDS Europe References