Gefahrenhinweis

Sicherheitsdatenblatt-Wissensbasis – Gefahrenhinweis (H-Sätze)

 

Gefahren- und Sicherheitshinweise werden unter Verwendung einer eindeutigen alphanumerischen Kodierung, die aus einem Buchstaben und drei Zahlen besteht, folgendermaßen kodifiziert:

  • mit den Buchstaben “H” für “Gefahrenhinweis” (hazard statement) und “P” für “Sicherheitshinweis” (precautionary statement). Bitte beachten Sie, dass Gefahrenhinweise, die aus DSD und DPD übernommen wurden, aber noch nicht in das GHS aufgenommen sind, als “EUH” kodifiziert werden;
  • mit einer Ziffer, die die Art der Gefahr angibt, wie z.B. “2” für physikalische Gefahren; und
  • mit zwei Zahlen, die einer fortlaufenden Nummerierung von Gefahren wie Explosionsgefahr (Kodes 200 bis 210), Entzündbarkeit (Kodes 220 bis 230) usw. entsprechen.

Ihre Kennzeichnungsetiketten sollten auch die relevanten Gefahrenhinweise enthalten, die Art und Schweregrad der von Ihrem Stoff oder Gemisch ausgehenden Gefahren beschreiben (CLP-Artikel 21).

Welcher Gefahrenhinweis der jeweiligen Einstufung entspricht, ist in den Tabellen in Anhang I Teile 2 bis 5 CLP festgelegt. Ist eine Stoffeinstufung harmonisiert und in Anhang VI Teil 3 CLP aufgeführt, wird auf dem Kennzeichnungsetikett der entsprechende, für diese Einstufung relevante Gefahrenhinweis zusammen mit den anderen Gefahrenhinweisen für eine nichtharmonisierte Einstufung verwendet.

In Anhang III CLP sind die genauen Wortlaute der Gefahrenhinweise angegeben, wie sie auf den Kennzeichnungsetiketten erscheinen.  Auf dem Kennzeichnungsetikett sind die Gefahrenhinweise in einer Sprache mit den Sicherheitshinweisen in der gleichen Sprache zusammen gruppiert angeordnet; siehe unten.

 

Die überarbeitete Liste der Gefahrenhinweise enthält in roter Markierun die neuen oder bereits geänderten Hinweisen, die gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2019/521 der Kommission ab dem 17. Oktober 2020 gültig sind.

EN  I  DE  I  FR  I  ES  I  IT  I  PL  I  CS  I  RO  I  SL  I  SK  I  HU  

Gefahrenhinweis

In Kraft ab 17. Oktober 2020

 

H200 – Instabil, explosiv.

H201 – Explosiv, Gefahr der Massenexplosion.

H202 – Explosiv; große Gefahr durch Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H203 – Explosiv; Gefahr durch Feuer, Luftdruck oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H204 – Gefahr durch Feuer oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H205 – Gefahr der Massenexplosion bei Feuer.

H206 – Gefahr durch Feuer, Druckstoß oder Sprengstücke; erhöhte Explosionsgefahr wenn das Desensibilisierungsmittel reduziert wird.

H207 – Gefahr durch Feuer oder Sprengstücke; erhöhte Explosionsgefahr wenn das Desensibilisierungsmittel reduziert wird.

H208 – Gefahr durch Feuer; erhöhte Explosionsgefahr wenn das Desensibilisierungsmittel reduziert wird.

H220 – Extrem entzündbares Gas.

H221 – Entzündbares Gas.

H222 – Extrem entzündbares Aerosol.

H223 – Entzündbares Aerosol.

H224 – Flüssigkeit und Dampf extrem entzündbar.

H225 – Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.

H226 – Flüssigkeit und Dampf entzündbar.

H228 – Entzündbarer Feststoff.

H229 – Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten.

H230 – Kann auch in Abwesenheit von Luft explosionsartig reagieren.

H231 – Kann auch in Abwesenheit von Luft bei erhöhtem Druck und/oder erhöhter Temperatur explosionsartig reagieren.

H232 – Kann sich bei Kontakt mit Luft spontan entzünden.

H240 – Erwärmung kann Explosion verursachen.

H241 – Erwärmung kann Brand oder Explosion verursachen.

H242 – Erwärmung kann Brand verursachen.

H250 – Entzündet sich in Berührung mit Luft von selbst.

H251 – Selbsterhitzungsfähig; kann in Brand geraten.

H252 – In großen Mengen selbsterhitzungsfähig; kann in Brand geraten.

H260 – In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase, die sich spontan entzünden können.

H261 – In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase.

H270 – Kann Brand verursachen oder verstärken; Oxidationsmittel.

H271 – Kann Brand oder Explosion verursachen; starkes Oxidationsmittel.

H272 – Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.

H280 – Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren.

H281 – Enthält tiefgekühltes Gas; kann Kälteverbrennungen oder -verletzungen verursachen.

H290 – Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.

H300 – Lebensgefahr bei Verschlucken.

H301 – Giftig bei Verschlucken.

H302 – Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

H304 – Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.

H310 – Lebensgefahr bei Hautkontakt.

H311 – Giftig bei Hautkontakt.

H312 – Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt.

H314 – Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

H315 – Verursacht Hautreizungen.

H317 – Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H318 – Verursacht schwere Augenschäden.

H319 – Verursacht schwere Augenreizung.

H330 – Lebensgefahr bei Einatmen.

H331 – Giftig bei Einatmen.

H332 – Gesundheitsschädlich bei Einatmen.

H334 – Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.

H335 – Kann die Atemwege reizen.

H336 – Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.

H340 – Kann genetische Defekte verursachen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht >.

H341 – Kann vermutlich genetische Defekte verursachen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H350 – Kann Krebs erzeugen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H350i – Kann bei Einatmen Krebs erzeugen.

H351 – Kann vermutlich Krebs erzeugen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H360 – Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen <konkrete Wirkung angeben, sofern bekannt> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass die Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H360F – Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H360D – Kann das Kind im Mutterleib schädigen.

H360FD – Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann das Kind im Mutterleib schädigen.

H360Fd – Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H360Df – Kann das Kind im Mutterleib schädigen. Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H361 – Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen <konkrete Wirkung angeben, sofern bekannt>  <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass die Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>

H361f – Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H361d – Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H361fd – Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H362 – Kann Säuglinge über die Muttermilch schädigen.

H370 – Schädigt die Organe <oder alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H371 – Kann die Organe schädigen <oder alle betroffenen Organe nennen, sofern bekann> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H372 – Schädigt die Organe <alle betroffenen Organe nennen> bei längerer oder wiederholter Exposition <Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H373 – Kann die Organe schädigen <alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt> bei längerer oder wiederholter Exposition <Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H300 + H310 – Lebensgefahr bei Verschlucken oder Hautkontakt.

H300 + H330 – Lebensgefahr bei Verschlucken oder Einatmen.

H310 + H330 – Lebensgefahr bei Hautkontakt oder Einatmen.

H300 + H310 + H330 – Lebensgefahr bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen.

H301 + H311 – Giftig bei Verschlucken oder Hautkontakt.

H301 + H331 – Giftig bei Verschlucken oder Einatmen.

H311 + H331 – Giftig bei Hautkontakt oder Einatmen.

H301 + H311 + H331 – Giftig bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen.

H302 + H312 – Gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Hautkontakt.

H302 + H332 – Gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Einatmen.

H312 + H332 – Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt oder Einatmen.

H302 + H312 + H332 – Gesundheitsschädlich bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen.

H400 – Sehr giftig für Wasserorganismen.

H410 – Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

H411 – Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

H412 – Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

H413 – Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

H420 – Schädigt die öffentliche Gesundheit und die Umwelt durch Ozonabbau in der äußeren Atmosphäre.

 

EUH 014 – Reagiert heftig mit Wasser.

EUH 018 – Kann bei Verwendung explosionsfähige/ entzündbare Dampf/Luft-Gemische bilden.

EUH 019 – Kann explosionsfähige Peroxide bilden.

EUH 044 – Explosionsgefahr bei Erhitzen unter Einschluss.

EUH 029 – Entwickelt bei Berührung mit Wasser giftige Gase.

EUH 031 – Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.

EUH 032 – Entwickelt bei Berührung mit Säure sehr giftige Gase.

EUH 066 – Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.

EUH 070 – Giftig bei Berührung mit den Augen.

EUH 071 – Wirkt ätzend auf die Atemwege.

EUH 201/ 201A – Enthält Blei. Nicht für den Anstrich von Gegenständen verwenden, die von Kindern gekaut oder gelutscht werden könnten. Achtung! Enthält Blei.

EUH 202 – Cyanacrylat. Gefahr. Klebt innerhalb von Sekunden Haut und Augenlider zusammen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 203 – Enthält Chrom (VI). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH 204 – Enthält Isocyanate. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH 205 – Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH 206 – Achtung! Nicht zusammen mit anderen Produkten verwenden, da gefährliche Gase (Chlor) freigesetzt werden können.

EUH 207 – Achtung! Enthält Cadmium. Bei der Verwendung entstehen gefährliche Dämpfe. Hinweise des Herstellers beachten. Sicherheitsanweisungen einhalten.

EUH 208 – Enthält <Name des sensibilisierenden Stoffes>. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH 209/ 209A – Kann bei Verwendung leicht entzündbar werden. Kann bei Verwendung entzündbar werden.

EUH 210 – Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.

EUH 211 – Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.

EUH 212 – Achtung! Bei der Verwendung kann gefährlicher lungengängiger Staub entstehen. Staub nicht einatmen.

EUH 401 – Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

 

Liste der anwendbaren Gefahrenhinweise herunterladen

 

Wir bieten folgenden Service an

 

Nützliche Informationen